Erster Dreier der Senioren in der Punkterunde

Am Samstag abend trafen die Alten Herren zuhause auf den FSV. Nach der Auftaktniederlage in Amorbach wollte man heute vieles besser machen, namentlich defensiv konsequenter arbeiten und gesichert nach vorne agieren. Die ersten 15 Minuten kam Friedrichshall gut in die Partie und baute Druck auf. Die Verteidigung stand jedoch sicher und hatte lediglich bei einem Eckball ihre Probleme. Ein freistehender Gästakteur verfehlte jedoch das Gehäuse. Besser machte es Ivo, der in der 25. Minute auf 1:0 stellen konnte. Weinsberg hatte mittlerweile einige Feldvorteile. Jedoch eher zufällig fiel das 2:0 in der 36. Minute, als nach einer mißglückten Rückgabe der FSV-Abwehr auf den Schlussmann, Ivo den Braten roch, intervenierte und schließlich allein aufs leere Tor zulaufend mühelos einschieben konnte. Pause.

Nach dem Wechsel stellten die Gäste ihre Taktik spürbar auf mehr Offensive um und so kam es zu mehr Arbeit für den Weinsberger Defensivverbund, jedoch zwangsläufig auch zu mehr Räumen. Dem FSV gelang nach stark pariertem Freistoß vermeintlich der Anschlusstreffer, als der Abpraller von einem Friedrichshaller quer gelegt und vom Adressant verwandelt wurde. Der Schiedsrichter entschied jedoch korrekterweise auf Abseits. Das entscheidende 3:0 konnte in der 65. Minute durch Ekes erzielt werden. Vorangegangen war ein klug ausgeführter Freistoß von Denny Vedric, der den Ball bis weit in den 16er hob, wo Ekes handlungsschnell per Kopf abschließen konnte. In der Folge gab es noch zwei gute Gelegenheiten für Friedrichshall, die am heutigen Tage allerdings nicht zu einem Torerfolg kommen sollten und Weinsberg somit als der verdiente Sieger vom Platz ging.

wir bewegen weinsberg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.