Weinsberger Niederlage durch Last-Minute Elfmeter

img 20181020 wa0065

Zu unserem letzten Punktspiel 2018 in der Kreisliga A der Ü32-Akteure, war der TSV Untergruppenbach zu Gast in Weinsberg. In Anbetracht der frühen Dunkelheit bekam der Zuschauer von Beginn an ein Flutlichtspiel auf dem oberen Rasenplatz zu sehen. Erwartet wurde das bislang schwerste Spiel der Punkterunde und die Vorahnung wurde bestätigt: Die Gäste waren in punkto Zweikampf- und Laufstärke, offensiver Präsenz und Wille zum Sieg, der bislang härteste Brocken für die Blauen. Nichtsdestotrotz spielte man nicht nur auf Augenhöhe, sondern phasenweise darüberhinaus mit dem Gegner mit und legte hinsichtlich des Kombinationsspiels sogar den deutlich besseren Fussball an den Tag. Klare Gelegenheiten hatten in Halbzeit eins beide Seiten. Die beste und schönste auf Weinsberger Seite, hatte Vedric, dessen 30-Meter-Lupfer den Torhüter längst besiegt hatte, schlussendlich aber am metallenen Querbalken scheiterte.

 


img 20181020 wa0066Nach der Pause war es weiterhin das ausgeglichene Spiel der ersten Halbzeit, jedoch mit weniger klaren Möglichkeiten unseres TSV. Untergruppenbach hingegen verzeichnete viele Eckbälle und Freistöße und so blieb es immer mal wieder spannend im Weinsberger Areal rund um den 16-Meter-Raum. Beinahe die Führung für die roten Farben hätte erzielt werden können, wäre der Kopfball des Gästestürmers von der Latte aus, hinter, statt vor der Linie aufgeprallt. Der Schiedsrichter entschied hier richtigerweise auf Weiterspielen. Ein letzter Warnschuss. Weinsberg spielte hier fortan zu riskant, hatte den eigenen Siegtreffer im Hinterkopf, drängte auf ihn. Dadurch und auch bedingt durch Formationswechsel und konditionsbedingtem Konzentrationsabfall, ereignete sich in den letzten Minuten des Spiels ein Patzer im kompletten Defensivverbund der Blauen, der zum Durchstoß eines Gästespielers aufs freie Tor führte, als Streif nur noch regelwidrig klären konnte und der Unparteiische regelkonform und unstrittig auf den Punkt zeigte. Der Strafstoß wurde verwandelt und die verbleibende Spielminute brachte nichts mehr ein.

 

wir bewegen weinsberg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.