Senioren gewinnen erneut

Bei wunderbarem sonnigen Herbstwetter gastierte unsere AH am Samstag abend zum Punktspiel bei Türkiyemspor Obereisesheim. Die Hausherren erwiesen sich von Beginn an als harte Nuss mit viel Zug nach vorne. Die Weinsberger Ausrichtung des vergangenen Spiels ging allerdings auch heute wieder gut auf: Defensiv kompakt stehen, vorne Nadelstiche setzen. Und diese Stiche gelangen. Immer wieder wurden Bälle geschickt durch die Schnittstellen gespielt und erfolgsversprechende Angriffe vollzogen. Allein das erste Tor wollte zunächst nicht fallen. Darüberhinaus erforderte die Abwehrarbeit gegen offensiv starke Obereisesheimer höchste Konzentration und das Spiel mit dem Abseits wurde immer mehr zum Drahtseilakt. Nach einer Ecke der Gäste hielt Torhüter Kukric stark. Eine weiterer Schuss der Gastgeber prallte am Aussennetz ab. Doch auch Weinsberg kam jetzt durch gute Chancen durch Vedric, Black und Ivo. Vedric war es auch, der durch ein starkes Dribbling den in der Mitte freistehenden Costa per Lupfer bedienen konnte und jener mühelos per Kopf zur Führung einnetze (0:1, 35.min). Eine weitere gute Gelegenheit hatte Zjajo, der allerdings per Kopf am Torhüter scheiterte. Halbzeit.

Weinsberg nun weiterhin dominant, jedoch angesichts der knappen Führung auch noch längst nicht der Sieger. Nach einem super Tackling des starken Frisch, leiteten die Blauen einen Konter gegen weit aufgerückte Gastgeber ein, Ivo, allein aufs Tor laufend, hatte keine Schwierigkeiten das Leder am Torwart vorbeizuschieben (0:2, 50. min). Dann eine kurze Unaufmerksamkeit des TSV die zu einem Anlaufen von Türkiyemspor mit zwei Spielern aufs Tor der Weinsberger führte - hervorgegangen war eigentlich eine Handspielsituation, die der Schiedsrichter aber übersah - Obereisesheim konnte diesen Angriff ausspielen und den Anschlusstreffer erzielen (1:2, 55.min). Das Spiel wurde nun hitziger und immer wieder gab es Fouls, Diskussionen und Rangeleien. Die beste Antwort war der tolle Treffer des eingewechselten Durmus Türk (1:3, 65.min). Die Blauen hatten nun etliche Räume und viele Gelegenheiten den Sack endgültig zuzumachen, verspielten allerdings diese Chancen zu leichtfertig. Schließlich war es dann aber Villi, der nach starker Vorarbeit von Costa auf außen, in der Mitte zur Stelle war und die Entscheidung erzielte (1:4, 80.min).

  • img-20181006-wa0024
  • img-20181006-wa0027
  • img-20181006-wa0028
  • img-20181006-wa0029
  • img-20181006-wa0041
  • img-20181006-wa0042
  • img-20181006-wa0043
  • img-20181006-wa0044
  • img-20181006-wa0045
wir bewegen weinsberg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.