Weinsberg verliert Auftaktspiel unglücklich

Startschuss der Punkterunde 2018/2019. Der TSV empfing heute bei sonnigem Spätsommerwetter die Gäste aus Auenstein. Die Partie wurde auf dem unteren Rasen ausgetragen. Weinsberg konnte in guter Besetzung auflaufen und hatte nach dem Pokalsieg vergangenen Sonntag auch den nötigen Rückenwind, um heute mit einer guten Leistung zu starten.

Tatsächlich drehte der TSV in Halbzeit eins auf wie die Feuerwehr, ließ in der Defensive wenig zu und generierte offensiv etliche Chancen der Marke Hochkaräter. Allein die Effizienz ließ zu wünschen übrig. Schließlich gelang aber doch in der ca. 25. Minute nach Flanke Rösner auf Kempf, durch dessen Kopfball, die hochverdiente Führung für die Heimelf. Die Gäste verzeichneten nach Unsicherheit des Weinsberger Schlussmannes eher zufällig nur eine einzige Chance in der ersten Hälfte. Diese blieb jedoch ungenutzt und so ging es mit 1:0 in die Pause.

Nach dem Wechsel Weinsberg mit Problemen. Der SSV drehte nun auf und erspielte Chance um Chance und so gelang in der ca. 55. Minute nicht unverdient der Ausgleich durch ein unglückliches Eigentor. Die Blauen blieben aber im Spiel und kamen weiter zu teils sehr guten Gelegenheiten. Dann die spielentscheidende Szene: Ein Schuss aufs Auensteiner Tor wird von einem Gästespieler in höchster Not an die Latte gelenkt, der Gegenzug wird eingeleitet, Konter, Auenstein trifft zum 1:2 (80.min). Ein Schlüsselmoment in dieser Partie. Weinsberg konnte sich von diesem Treffer nicht mehr erholen und musste gar nach weiterem Konter das 1:3 hinnehmen (88.min).

So ist Fussball, wird man sagen. Statt selbst die vorentscheidende Führung zu markieren, kassierte Weinsberg postwendend selbst den Gegentreffer zur ersten Punktespielpleite im ersten Spiel. Nach großem Chancenplus in Halbzeit eins, war dies eigentlich nicht absehbar. Dennoch wird der TSV sich genau diese schlechte Torausbeute vorwerfen müssen, will er die richtigen Schlüsse aus diesem Spiel ziehen.

Es spielten: Böllinger - Beckbissinger (Schneiders), Fischer, Rösner, Sacchi - Yener, Topal, Kempf, Polat (Ranieri), Kaulitzky (Sica) - Türk

  • team-medium
  • team-smaller
  • team
  • whatsapp-image-2018-08-26-at-19.17.01
  • whatsapp-image-2018-08-26-at-19.17.02
  • whatsapp-image-2018-08-26-at-19.17.03
  • whatsapp-image-2018-08-26-at-19.17.04
  • whatsapp-image-2018-08-26-at-19.17.05
  • whatsapp-image-2018-08-26-at-19.17.06
wir bewegen weinsberg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.