Verkehrte Welt


Am Gründonnerstag stand das Nachholspiel gegen die zweite Mannschaft von Türkiyemspor Obereisesheim an. Weinsberg erneut mit Personalsorgen, Verletzungen und Urlaube machen sich bemerkbar. Dennoch startete Weinsberg gut in das Spiel, hatte zahlreiche hochkarätige Chancen, u.a. mit zwei Aluminiumtreffern, konnte aber kein Tor erzielen. Besser machte es der Gegner, der jeweils durch Unachtsamkeiten recht leicht zu seinen ersten zwei Treffern kam. So lag man bei Halbzeit 2:0 hinten, hätte aber genausogut in dieser Höhe führen können, dominierte man doch eigentlich die ersten 45 Minuten.


Nach dem Wechsel dann aber keine Weinsberger Überlegenheit mehr. Die Gastgeber schraubten den Spielstand zunächst auf 3:1 hoch, ehe Niki in der 73. Minute verkürzen konnte, dann aber nur zwei Minuten später die Entscheidung zum 4:1 fiel. Vermehrt waren es heute Standardsituationen, die den TSV völlig aus dem Konzept und Obereisesheim viel zu leicht die Tore brachten. Weinsberg muss an der Chancenverwertung arbeiten, bei konsequenter Auswertung der Gelegenheiten aus Hälfte eins, nimmt das Spiel vermutlich einen ganz anderen Verlauf.


Torschützen: 3:1 (Niklas Reiff, 73.min)


Es spielten: Böllinger - Yener, Fischer, Siegmann, Beckbissinger (Schulz) - Kempf, Kaulitzky (Aydin), Bonkowski (Goncharik), Sica (Cinar), Özcelik - Reiff

wir bewegen weinsberg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.